23880313.122 – Hobus Sonne wird unerwartet zur Supernova

Hobus wird zur Supernova. Wissenschaftler sind ratlos. Ausmaß der Katastrophe bisher nicht bekannt.

Hobus explodiert und verbrennt umliegende Systeme

Explosion der Hobus Sonne - Sensoraufnahme der USS Tunguska

EILMELDUNG / POLITIK / WISSENSCHAFT

Von: Ajhara Sh’shirros

Hobus Stern im Gebiet des Romulanischen Imperiums wird überraschend zur Supernova. Wissenschaftler sind ratlos.

Devron Sektor Langstreckensensoren von Sternbasis 10 haben im 520 Lichtjahre entfernten Devron Sektor, einem Zentrum für den Abbau von Decalithium, eine thermonukleare Explosion gemessen. Dem Wissenschaftsstaab der Sternbasis unter Leitung von Dr. Mháire Fraser zufolge kann eine Explosion dieser Stärke nur auf eine Supernova hindeuten. Berichten zufolge wurde diese Einschätzung durch Messungen vom Wissenschaftsschiff der Föderation USS Tunguska bestätigt. „Um 11:23 Uhr Bordzeit empfingen unsere Sensoren erhöhte Gammastrahlenwerte. Eine genauere Auswertung der Sensordaten lässt nur auf eine massive Supernova der Hobus Sonne schließen“, berichtete Captain DeTomasi.

Laut Dr. Fraser gab es bisher keinerlei Anzeichen dafür, dass der Hobus Stern zur Supernova werden könnte. Letzte Messungen deuteten vielmehr darauf hin, dass „Hobus noch in den besten Jahren steckte. Ersten Rechnungen zufolge hätte der Stern frühestens in 7,3 Milliarden Jahren seine Wasserstoffreserven aufgebraucht.“ Auswirkungen der Explosion und eventuelle Todesopfer sind bisher nicht bekannt. Eine offizielle Stellungnahme der Romulanischen Regierung liegt derzeit noch nicht vor.