23880404 – Geburtstagsfeier läuft wegen unbedachtem Geschenk aus dem Ufer

Peinliche Entwicklung einer Geburtstagsfeier führt zu Quarantäne auf Capella.

Tribbles of all Sorts

LEBEN & REISEN / WISSENSCHAFT

Von: Brianna McKenzie

Risa Als die Tochter von Senatorin Ba’el von Capella zu ihrem 23. Geburtstag einlud, konnte noch niemand ahnen, dass die Feier in einer Quarantäne des gesamten Sektors enden würde. Ein bisher nicht identifizierter Gast hatte als Geschenk einen Tribble verschenkt. Noch bevor die Gastgeberin Zeit hatte, ihre Geschenke persönlich zu begutachten, hatte sich das hungrige Tier bereits durch einige der Geschenkverpackungen gefressen.

Tribbles sind für ihre extreme Vermehrungsrate bekannt, wenn sie gefüttert werden, so hatte das Tier bereits für mehrere Nachfolgegenerationen gesorgt. Als den ersten Gästen, trotz der lauten Musik ein fröhliches Zwitschern auffiel, war es bereits zu spät um einschreiten zu können. Gäste berichten, dass sich bei der Entdeckung bereits über 50 Tribbles an Geschenken und Buffet gelabt hatten.

Eine schnelle Meldung an die Behörden konnte eine großflächige Ausbreitung der invasiven Spezies verhindern. Die Quarantäne zwingt nun unzählige Urlauber, ihren Aufenthalt zu verlängern, während sich andere Urlaubswillige ein neues Ziel suchen müssen. Über die Dauer der Quarantäne kann bisher nur spekuliert werden. Ein Team von Föderationsbiologen wurde von Sternbasis 12 entsandt um die lokalen Behörden zu unterstützen. Derzeit ist noch nicht klar, was mit den eingefangenen Tribbles geschehen soll. Hinter vorgehaltener Hand wird gescherzt, dass sie hinter der klingonischen Grenze ausgesetzt werden könnten, doch niemand möchte wirklich einen Krieg riskieren.