23880310 – Ionensturm unterbricht Verbindung zu Forschungsstation der Föderation

Schwerer Ionensturm zerstört Subraumsender im Orbit um Minos. Kommunikation zum Wissenschaftsaußenposten seit gestern unterbrochen. Sternenflotte entsendet Schiff zur Lieferung von Ersatzsendern.

Die USS Enterprise nähert sich dem Orbit von Minos im Jahr 2364.

Die USS Enterprise erreicht Minos 2364 (Archiv)

WISSENSCHAFT

Von: Boran Jerrod

Schwerer Ionensturm zerstört Subraumsender im Orbit um Minos. Kommunikation zum Wissenschaftsaußenposten seit gestern unterbrochen. Sternenflotte entsendet Schiff zur Lieferung von Ersatzsendern.

Minos Nach dem schweren Sturm von Sternzeit 23880310.172 ist die Subraumverbindung zu den Forschern und ihren Familien abgebrochen. Der Technische Stab von Sternbasis Omega hatte am Vortag bereits gewarnt, dass die Subraumsender die Auswirkungen der Ionenwelle nicht überstehen würden. Die Systeme auf der Oberfläche sollen nicht betroffen sein, so Galen Jerran, Subraumtechniker auf Omega.

Sternbasis Omega wird in Kürze ein Schiff zur Unterstützung der Reparaturen losschicken. Gerüchten zufolge wird die USS Columbia derzeit mit Ersatzmodulen beladen und wird morgen früh nach Minos aufbrechen. Voraussichtlich wird die Verbindung bis zum Abend wieder hergestellt sein.

Warum sind Wissenschaftler auf Minos?

Minos ist eine abgelegene Forschungsstation, die noch nie mit mehr als 30 Forschern besetzt war. Dort versuchen die Wissenschaftler Informationen zur ausgelöschten minoischen Kultur zu sammeln. Das Projekt läuft bereits seit 23641003. Damals hatte die USS Enterprise den Planeten auf der Suche nach der USS Drake aufgesucht. Dort stellte die Crew fest, dass der Planet von einem planetaren Waffensystem verteidigt wurde, welches die USS Drake zerstört hatte. Nachdem das System deaktiviert werden konnte, wurde klar, dass die Minoer ein Volk von Waffenhändlern war. Ersten Untersuchungen zufolge hatten sie ein den Planeten umspannendes, automatisiertes Sicherheits- und Verteidigungssystem entwickelt, dessen Verkaufspräsentation dazu geführt hatte, dass die Bewohner vom System als Bedrohung erkannt und getötet worden waren.

Die Ruinen der Zivilisation offenbaren immer wieder neue, spannende Informationen zur untergegangenen Gesellschaft. Es gibt Hinweise auf eine reiche Kultur mit einer Tendenz zu sehr ausgefallener Kunst, welche auch in Zukunft noch Überraschungen für Archäologen und Kulturwissenschaftler bereithalten dürfte.