23880314 – Nyberrit Allianz verstärkt die Rekrutierungen

Die Nyberrit Allianz beginnt verstärkte Rekrutierungen von ehemaligen Sternenflottenmitgliedern. Das führt zu einem Personalschwund in den unteren Rängen.

Das hauptquartier der Sternenflotte in San Francisco auf der Erde

Sternenflotten Hauptquartier, San Francisco, Erde

POLITIK

Von: Ajharra Sh‘shirros

San Francisco, Erde Es gibt beunruhigende Berichte, dass viele Starfleet-Mitarbeiter der Nyberrit Allianz beitreten, sobald sie ihren Dienst beendet haben.

Gemeldet wurde, dass ein Großteil der wechselwilligen Sternenflottenmitglieder, normalerweise aus Besatzungsmitgliedern bis zum Rang eines Unteroffiziers besteht. Dies ist natürlich ein sehr besorgniserregender Befund, und es laufen Untersuchungen, um die Wurzel dieses beunruhigenden Trends zu finden. Erste Berichte besagen, dass eine mit Beförderungsaussichten unzufriedene Crew Chancen ergreift, im Rang weiterzukommen und Ehre zu erlangen. Ein Äquivalent im alten Erdmilitär wurde als Fremdenlegion bezeichnet.

Die französische Fremdenlegion war im 19., 20. und 21. Jahrhundert aktiv. Sie diente in vielen Konflikten auf der ganzen Erde. Die Nyberrit Allianz hat einen ähnlichen Ruf. Unbestätigten Berichten zufolge glauben die Nyberriten, sich auf den Kampf mit einem noch unbekannten Gegner vorzubereiten. Es wird gemunkelt, dass sie eine Offensive gegen das Orion-Syndikat planen könnten. FNS hat noch keinen Nyberriten gefunden, um diese Berichte zu bestätigen. Der Verlust zahlreicher außergewöhnlicher Starfleet-Mitarbeiter wird sicherlich für die Raumschiffoperationen in der gesamten Föderation einen Schlag bedeuten. In einem Pressegespräch enthüllte Admiral Jenkins vom Starfleet Command Pläne zur Erhöhung der Bindung und der Identifikation.

„Die Crewmen, die dieses Angebot in Anspruch nehmen, können sich für eine verkürzte Offiziersausbildung entscheiden oder eine verbesserte Ausbildung erhalten. Das kann ihnen helfen, einen höheren Rang mit neuer Verantwortung zu erreichen, wenn sie sich dafür entscheiden, die Herausforderung anzunehmen“, sagte Jenkins.

Ein anderer hochrangiger Beamter der Sternenflotte, der nicht benannt werden wollte, erklärte, dass die Sternenflotte zusätzliche Pläne prüfe, um die Crew dazu zu bewegen, im Dienst zu bleiben, anstatt zu gehen.